Ausgebrannten Himmel in FastSone bearbeiten, aber wie?

FastStone - Gimp - PhotoScape - PhotoFiltre usw.

Ausgebrannten Himmel in FastSone bearbeiten, aber wie?

Beitragvon S_Albrecht » Sa 19. Jan 2019, 13:54

Hallo zusammen,

habe gerade eine Frage. Auf manch einem Foto ist der Himmel oder sonstiges ausgebrannt. Wie kann man das in Nachgang korrigieren oder gar im Vorfeld vermeiden? Irgendwas an der Belichtungskorektur vesrtellen oder etwas mit der Blende/BLZ?

Vielen Dank.
Herzliche Grüße
Sascha

EOS 200D, EF 18-55mm (KIT) sowie EF 50mm1.8. Faststone, Photomatix Pro5, Staiv von Rollei
Benutzeravatar
S_Albrecht
 
Beiträge: 46
Registriert: Do 10. Jan 2019, 19:33
Wohnort: Berlin

Re: Ausgebrannten Himmel in FastSone bearbeiten, aber wie?

Beitragvon Friedhelm » Sa 19. Jan 2019, 15:50

Es gibt nur eine Möglichkeit und die Lichter abdunkeln und kommt dann nur grau und keine Zeichnung zum Vorschein, kann man mit dem Programm nichts mehr retten.
Grüsse aus dem "Hohen Norden" Friedhelm

Nordteam Photogalerie

Canon EOS 5D Mark III • EOS 5D , mit viel zu viel Glas • EDV = Lightroom CC + PhotoShop CC / PhotoImpact - PhotoFiltre - PhotoScape
Benutzeravatar
Friedhelm
 
Beiträge: 6312
Registriert: Do 23. Jun 2011, 19:09
Wohnort: Havetoft

Re: Ausgebrannten Himmel in FastSone bearbeiten, aber wie?

Beitragvon rhodoman » Sa 19. Jan 2019, 16:17

Hallo Sascha,
ausgefranste Lichter und abgesoffene Schatten nennt man die Partien, die keinerlei Zeichnung mehr enthalten.
Und wo nichts mehr ist, kann man auch nichts mehr hervorzaubern.
Man könnte eine Sonne ohne jeden Inhalt also nur z.B. gelb anmalen.

Vermeiden kann man solche Ausrutscher nur, indem man Sonne kürzer und tiefe Schatten länger belichtet.
Es gibt einen kleinen Trick, wenn die die Kamera die Belichtung automatisch wählen lasst.
Man belichtet auf eine Stelle im Bild, die etwas dunkler ist, wobei die Schärfeebene natürlich in etwa stimmen muss. Also fernerer Punkt der quasi unter :unendlich: fällt.
Diese Belichtung mit halb gedrücktem Auslöser festhalten, die Kamera auf den Ausschnitt ausrichten, den man wirklich möchte, und dann den Auslöser ganz drücken.
Sonst hilft nur manuelle Einstellung.
Vielleicht solltest du dazu mal einschlägige Fotoliteratur zu Rate ziehen, wenn du ernsthaft etwas tiefer einsteigen möchtest.
Herzliche Grüsse aus Sachsen
Heinz


Wer Schmetterlinge lachen hört, kann auch Wolken riechen (Gräfin Fito)

Pentax K20D - Pentax 15-250 - Pentax 50/1,4 - Sigma 105/2,8 Macro - Sigma 70-300
Nikon P 7800 - Sony HX90
Benutzeravatar
rhodoman
 
Beiträge: 5125
Registriert: Do 30. Jun 2011, 09:54
Wohnort: Leipzig


Zurück zu Bearbeitung mit Freeware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x